News


Heimarbeit-Einkünfte
Christine Gerresheim am 02.04.2017 um 08:07 (UTC)
 Heute möchte ich mal allgemein auf das Thema "Heimarbeit" eingehen, denn sehr vielfältig sind dort die Angebote und Möglichkeiten.

Zum einen bieten viele Unternehmer ihren Angestellten an, einen Teil ihrer Arbeit von zuhause aus verrichten zu können, was dann letztendlich mit einem Festgehalt vergütet wird. Zum anderen bliebe dann noch die Möglichkeit, selbständig Arbeiten auszuüben, die in Eigenregie erfolgen.

Bei der Heimarbeit ist es wichtig, sich voll und ganz auf seine Arbeit zu konzentrieren und sich bestenfalls durch nichts ablenken zu lassen. Das ist aber meist leichter gesagt als getan, denn viele kleine "Störfriede" können einem den Arbeitsalltag vermiesen.

Sei es Kinder, Tiere, die Nachbarn oder Verwandte, alle glauben, wenn man zuhause sei, könne man auch über deren Zeit verfügen. Da gilt es konsequent und diszipliniert ans Werk zu gehen. Jede gestörte Stunde kostet Einnahmen und Kraft, denn am Ende des Monats wird abgerechnet.

Alternativ gibt es noch Möglichkeiten, sich eigene Seiten zu basteln in etwa mit Affiliate (worauf ich später in einem Artikel noch näher eingehen werde), die man "nur" bewerben muss und von alleine laufen und Umsatz bringen so wie www.heimarbeit-erfolgskonzept.de.tl

Grundsätzlich wäre aber anzuführen, dass jede Heimarbeit seine Vor- und Nachteile hat. Ist man aber seiner eigener Chef, kostet das am Anfang etwas Energie und Zeit, Kunden zu finden oder geeignete Programme aufzusetzen. Nichts geht über Nacht.

Wer sich aber einmal für die Heimarbeit entschieden hat, erkennt schnell die Vorteile - sofern man diszipliniert und konsequent arbeitet.

Somit wünsche ich allen Heimarbeitern ein gutes Gelingen und viel Erfolg!
 

<-Zurück

 1 

Weiter->